Verkostungen

Sep / 18 Biogast, Wels
Sep / 25-26 Wereldse Wijndagen, Waddinxveen
 Nov / 06-07  Raw Wine Fair, NYC
Nov / 19 Vina Spacirka Festival, Bratislava
Nov / 21 Renaissance Tasting, Zürich
Nov / 27 Raw Wine Fair, Berlin

Unser neues Kleid

Vor einiger Zeit haben wir unseren Flaschen neue Kleider verschafft. Weiterhin im Mittelpunkt bleibt die Kuh. Wir betrachten sie als Symbol für Fruchtbarkeit der Böden und Humusaufbau, und auch als jenes Wesen, das die Brücke vom Mensch zur Tierwelt schlägt, denn sie gilt als eines der ältesten domestizierten Nutztiere. Und schließlich haben wir über 800 von ihnen.

Sie sorgen für reichlich Mist und natürlichen Dünger auf unserem Hof. So ist es möglich, ganz unabhängig aus uns selbst heraus fruchtbare Böden zu schaffen und die Erde auch in der Zukunft als kraftvolle Lebensbasis zu bewahren.

Lese 2015

Den Jahrgang 2015 kann man in Pamhagen kurz und bündig zusammenfassen: „Besser geht’s nicht!“ Der Sommer war eher trocken, zwei Regengüsse kamen gerade noch rechtzeitig. Wir hatten uns daher entschieden, die Reben einmal zu bewässern, damit es zu keinen Trockenstress-Situationen kommt. So konnten die Trauben in einem trockenen Herbst gut reifen. Die Lesezeit war brillant, kein Regen, gesunde Trauben, keine Fäulnis, den Erntetag konnte man sich je nach Sorte und Lage ganz entspannt aussuchen.

Die Säuregehalte in den Weinen sind etwas geringer, dennoch zeigen sie eine finessenreiche Struktur, haben eine schöne balancierte Reife und vor allem die Roten eine besonders dunkle Farbe sowie langen Abgang.

Waldorfschule

Als fruchtbare Quelle und Samenkorn für die Zukunft sehen wir die von uns begründete Waldorfschule. Eine Pädagogik, die den Blick auf die ganzheitliche Kindesentwicklung legt wirkt auch brückenbauend im Hinblick auf den pannonischen Grenzraum und die zweisprachige ungarisch-österreichische Kulturlandschaft, die einst vereint war.

Ein alter Bauernhof, der zur Schule wurde, bildet demnach die Verbindung zur Natur. Schafe, Hühner, Katzen und Obstbäume begleiten den lebendigen Pausenalltag.

Im September 2016 beginnt ein neues Kapitel. Die im trauten Rahmen bei uns in Pamhagen gewachsene Schule ist zu klein geworden. Aufgrund vieler Anfragen aus dem Bezirk haben wir uns für einen neuen Standort entschieden und in Neusiedl in der Nähe des Bahnhofes ein ideal öffentlich erreichbares Grundstück gefunden, das direkt an den Schilfgürtel und die weiten Wiesen angrenzt. So ist auch wieder genügend Platz für einen Waldorfkindergarten und Klassen von der 1. bis zur 8. Schulstufe.